Von Oschterhaasen und Muskelkatern

Geben wir mal ausnahmsweise dem guten Wetter die Schuld: Wegen strahlendem Osterwetter haben sich dieses Jahr knapp 40 Schoggisüchtige zum Oschterhaasecup 2016 eingefunden. Streng nach dem Motto „verloren hat, wer nicht da ist“ kam jeder – egal ob F-Junior oder Vater ohne grosse Feldhasenerfahrung – zu Rekordeinsatzenzeiten. Kein wunder, juckt am frühen Ostersonntagmorgen der eine oder andere Muskel.

Den Hasen mit der goldenen Karotte haben in der Austragung 2016 die „Grasfrösch“ gewonnen, während sich auf dem ersten Platz die „Crusher“ und auf dem zweiten Platz „F wie B aber nid wie A“ wiederfanden.

In der Torhüterwertung haben Junghasen Micha Widmer und Pete Häfliger die alten Torhüterhasen auf die Ränge verwiesen.

Wir freuen uns bereits auf nächste Ostern – unter Umständen mit neuem Oschterhaasecup-Format – möglicherweise sogar in einer neuen Halle…

Frohes Eiersuchen Euch allen!

 

DSC_0313 DSC_0314 DSC_0330 DSC_0340 DSC_0353 DSC_0365 DSC_0375 DSC_0379 DSC_0384 DSC_0420 DSC_0425 DSC_0439 DSC_0452 DSC_0469 DSC_0479 DSC_0483 DSC_0487 DSC_0488 DSC_0501

Share This: