Tag: Damen

Matchbericht Damen KF 3. Liga 4.2.2018

 

Dieses Wochenende war Heimrunde in der Margarethen angesagt. Trotz leichter Nervosität freuten wir uns sehr auf diese Runde und waren hungrig auf Tore und Punkte.

Mit sagenhaften 12 Feldspielerinnen waren wir auch so zahlreich wie bisher noch nie vertreten.

 

UHC Basel United – Unihockey Mümliswil (5:1)

Unseren ersten Match spielten wir gegen den Unihockey Mümliswil. Von Anfang an konnten wir unser Spiel durchziehen und die Spielfreude war deutlich zu spüren. Endlich gelangen uns auch, die im Training geübten Weitschüsse und so erzielten wir in der ersten Halbzeit drei Tore. Sehr zufrieden mit unserer bisherigen Leistung gingen wir in die Pause. Aber uns war bewusst, dass Mümliswil uns den Sieg nicht schenken würde. Etwas körperbetonter ging das Spiel dann in der zweiten Hälft weiter.

Nach einem weiteren Tor unsererseits gelang Mümliswil nach einem Timeout dann der Anschlusstreffer. Weitere Tore konnten durch eine hervorragende Leistung von unserem Goali Sabrina verhindert werden. Ein letztes Tor gelang uns gegen Ende des Spiels und so gewannen wir mit einem 5:1.

 

UHC Basel United – SV Waldenburg Eagles (6:6)

Nach einem gelungenen Auftakt in diese Runde waren wir bereit auf unseren nächsten Gegner Waldenburg. Wir wussten, dass Waldenburg eine Wundertüte ist und wollten sie auf keinen Fall unterschätzen. Immer abwechselnd ging mal Waldenburg und mal wir in Führung. Ein ziemliches hin und her. Doch trotz ein paar unglücklichen Toren in unserer Hälfte liessen wir den Kopf nicht hängen und erzielten so gleich wieder ein Treffer. Zur Pause stand es dann 3:3. Nach der Pause ging es dann ähnlich weiter. Wir schossen noch weitere Tore und Waldenburg glich sofort wieder aus. Zum Glück hörte Judith an diesem Tag nicht auf Tore zu schiessen und so stand gegen Ende 6:6. Ein paar Sekunden vor Schluss hatten wir noch einen Freistoss und so beschloss unsere Trainerin Fränzi noch etwas Spannung ins Spiel zu bringen. Der Torwart wurde herausgenommen und der Freistoss mit 4 Feldspielerinnen ausgeführt. Der Schuss ging leider knapp daneben und so endete das Spiel mit einem Unentschieden.